News

Eptinger am IRONMAN Rapperswil-Jona

Am 10. Juni 2018 ist es soweit: "Der IRONMAN 70.3 Switzerland in Rapperswil-Jona zeichnet sich durch ein äusserst kompaktes Eventgelände und kurze Laufwege aus und gilt deshalb nicht umsonst als einer der zuschauerfreundlichsten Events auf der gesamten IRONMAN European Tour." Mit diesen Worten wird der IRONMAN Rapperswil-Jona auf seiner Homepage beschrieben. 

Auch in diesem Jahr ist Eptinger wieder mittendrin statt nur dabei. Wir unterstützen die Athleten

mit dem stärksten Mineralwasser der Schweiz. Und das aus gutem Grund: Eptinger ist das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien. Insbesondere der hohe Anteil an Magnesium und Calcium macht aufmerksam. Das Verhältnis zwischen Calcium und Magnesium ist optimal, weswegen Eptinger mit diesen tollen Werten bei Aktiven und Sportlern sehr beliebt ist. Eptinger Mineralwasser unterstützt den Körper mit wertvollen Mineralien und löscht zugleich den Durst - die natürlichste Erfrischung auf Erden.

 

1.9 Kilometer Schwimmstrecke, 45 Kilometer Velofahren und 21.1 Kilometer rennen: WIR ZIEHEN VOR ALLEN TEILNEHMERN DEN HUT und wünschen den Athletinnen und Athleten einen erfolgreichen Wettkampf!

 

 

Ironman Rapperswil-Jona mit Eptinger

Gewinnerin wählt Eptinger Mineralwasser!

Beim schweizweiten Wettbewerb vom Verband Schweizerischer Mineralquellen, hat sich die Gewinnerin für Eptinger entschieden. Heute fand die Preisübergabe mit Nationalrat Martin Candinas statt.

 Bei der Preisübergabe von einem Jahresvorrat natürlichem Mineralwasser an die glückliche Gewinnerin Seline Rugiero unterstrich Nationalrat und Präsident der Interessengemeinschaft Mineralwasser Martin Candinas die Wichtigkeit und die Bedeutung der Mineralwasserquellen als Arbeitgeber in der Schweiz.Darüber hinaus hob er die identitätsstiftende Bedeutung von Mineralwasser in der Schweiz hervor.

 

Die Gewinnerin des Finden Sie den Unterschied? - Quiz heisst Seline Rugiero Über den aussergewöhnlichen und originellen Preis von einem Jahresvorrat Eptinger freut sie sich riesig. Frau Rugiero ist in Basel-Land aufgewachsen und wählte unter den zwölf Mitgliedsquellen des Ver-bandes Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS) das Mineralwasser ihrer Kindheit aus: Eptinger.

 

Nationalrat und Präsident der IG Mineralwasser, Martin Candinas, überreichte zusammen mit Matthias Buchenhorner, Geschäftsleiter der Mineralquelle Eptingen AG, der glücklichen Gewinnerin den Gewinn von zwölf Monaten Mineralwassergenuss.

 

natürlichanders.ch: eine klare Kampagne zugunsten von natürlichem Mineralwasser.

 

Der Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten lancierte 2017 das Quiz Finden Sie den Unterschied?

im Rahmen der Kampagne „natürlichanders.ch“. Auf ansprechende und sympathische Weise vermittelt die Kampagne die positiven Eigenschaften und den Mehrwert von natürlichem Mineralwasser. Die Beteiligung am Quiz war erfreulich rege.

 

Martin Candinas übergibt den Gewinn
Martin Candinas mit der Gewinnerin Seline Rugiero
Preisübergabe in Eptingen mit Matthias Buchenhorner, Seline Rugiero und Martin Candinas
Matthias Buchenhorner, Seline Rugiero und Martin Candinas bei der Preisübergabe.

0 Kommentare

Eptinger ist auf der Titelseite von Pack aktuell!

Die Fachzeitschrift Pack aktuell informiert über Verpackungsnews. Von neuen, schönen Verapckungen bis zu aktuellen Industriemaschinen wird hier berichtet. In der April-Ausgabe hat es Eptinger auf die Titelseite geschafft!

Lese den Artikel ganz einfach via Download.

Download
Eptinger mit innovativem Auftritt (Pack aktuell, Ausgabe Nr. 6 | 27.4.2018)
Eptinger_Pack aktuell 06-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'019.5 KB
Eptinger im Pack aktuell
Eptinger im Pack aktuell

0 Kommentare

Eptinger erklärt den Tag der Arbeit

Was ist der Hintergrund des Tag der Arbeit? Eptinger hat für Sie recherchiert und die wichtigsten Fakten rund um den Maifeiertag zusammengestellt.

Der Tag der Arbeit oder auch genannt als "Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse". Anfangs der 1880er Jahre fand in Nordamerika und Australien eine Massendemonstration statt zur Durchsetzung des Achtstundentages.

 

Arbeitnehmer hatten zu der Zeit außerdem kaum Rechte und die Arbeitsbedingungen waren teilweise sehr gefährlich. Gegen diese Missstände lehnte sich die Arbeiterbewegung auf. Das wurde und wird bis heute als grosser Sieg der Gewerkschaft gewertet.

 

In der Schweiz wird dieser Tag nur in einigen Landesteilen gefeiert. Am 1. Mai ist in acht Kantonen frei. In den anderen Kantonen wird gearbeitet. In Zürich, Basel-Stadt und Basel-Land, im Jura, in Neuenburg, Schaffhausen, Thurgau und im Tessin wird der Tag der Arbeit gefeiert. Im Kanton Aargau und Solothurn wird in der Regel nur ein halber Tag gearbeitet. In den restlichen Kantonen muss gearbeitet

werden.

 

Eptinger wünscht Ihnen einen schönen 1. Mai - egal ob Zuhause, unterwegs oder im Büro!


0 Kommentare

Frühlingshaft: Eptinger an der Muba 2018

Unser Eptinger-Stand finden Sie in der Halle 2, Standnummer F181. Kommen Sie vorbei und testen Sie Ihr Fachwissen rund um das Thema Eptinger & Mineralwasser . Bei unserem Wettbewerb können Sie tolle Preise gewinnen. Der 1. Preis: Ein Hektoliter Eptinger Mineralwasser - es lohnt sich also mitzumachen!

Ein weiteres Highlight der diesjährigen Muba ist das Fokusthema INSPIRATION. Stellen Sie sich vor, es gäbe ein Lifestylemagazin, das man nicht nur lesen, sondern auch betreten und erleben kann. Dann haben Sie vielleicht jetzt schon eine ungefähre Vorstellung davon, was Ihnen INSPIRATION.live bietet.

 

Zudem können Sie in der Halle 2 in eine vielfältige Genusswelt eintauchen, in der sich anregende Kochshows und erlebnisreiche Tastings sowie Marktstände voller Leckerbissen treffen – das lässt Ihren Gourmet-Puls höher schlagen!

 

Besuchen Sie die diesjährige Muba mit all ihren vielfältigen Themenbereichen und geniessen Sie zwischendurch ein Eptinger. Wir freuen uns über Ihren Besuch!


 

 

 

Achtung: Auf untenstehende Kommentare können wir nicht direkt antworten.

Bitte verwenden Sie für Fragen das Kontaktformular

0 Kommentare

Ab aufs Land! Grosse Tierschau in Reinach BL

Das stärkste Mineralwasser der Schweiz unterstützt die Tierschau Reinach mit dem Eptinger Mineralwasser. Als offizieller Getränkepartner freuen wir uns auf eine tierisch gute Schau.

Tiere auf dem Bauernhof - ab aufs Land! So lautet das diesjährige Motto der Tierschau in Reinach, welche vom 14. bis 15. April 2018 stattfindet. Während den zwei Tagen können die Besucher verschiedene Tierarten beobachten und sie näher kennenlernen. Speziell geöffnet hat die Tierschau für Schulklassen, diese können schon am Donnerstag und Freitag die Tiere besuchen.

 

Ob Streichelzoo, Ziegen melken oder den Bauernmarkt besuchen, für Gross und Klein ist etwas dabei. Im Zentrum stehen die Nutztiere und die regionale, tierfreundliche Produktion von Lebens- und Genussmitteln. Auf einer Fläche von über 50‘000 m2 können die Tiere im Stall und auf der Weide

beobachtet werden.

 

Unser Eptinger Mineralwasser wird an allen Verpflegungsstandorten erhältlich sein. Kommen Sie vorbei, geniessen Sie ein erfrischendes Eptinger und streicheln Sie dabei Kuh, Schwein oder Esel. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


0 Kommentare

Weltwassertag

Am 22. März 2018 findet der Weltwassertag. Der Weltwassertag wurde anlässlich der Weltkonferenz "Umwelt und Entwicklung" 1992 in Rio de Janeiro ins Leben gerufen und wird alljährlich veranstaltet.

Auch wir tragen unseren Beitrag dazu, in dem wir unsere PET-Flaschen noch umweltfreundlicher gestaltet haben. Dank der leichteren PET-Flaschen, verbrauchen wir weniger PET-Material und belasten die Umwelt so ein Stück weniger.

Einer unserer Haupttätigkeit ist die Abfüllung und Verarbeitung des Eptinger Mineralwassers. Das Wasser wird in deiner Tiefe von 417 Metern gefasst. Bis es in dieser Tiefe ist, vergehen etwa 20 Jahre. Dabei sickert das Mineralwasser durch verschiedene Gesteinsschichten und wird nicht nur gefiltert und gereinigt, sondern löst auch Mineralien und Spurenelemente aus den verschiedenen Schichten. Somit ist unser Eptinger frei von Umwelteinflüssen und ist besonders magnesium- und calcuimreich. Die Zusammensetzung dieser Gesteinsschichten ist regional sehr verschieden. Deshalb alle Mineralwässer einen individuellen Mineralgehalt aufweisen.

 

Mineralwasser ist mehr als nur ein idealer Durstlöscher, denn es trägt dazu bei, den Mineralstoffhaushalt des Körpers im Gleichgewicht zu halten. Erfrischend und erst noch kalorienfrei, leistet es einen Beitrag zum

körperlichen und geistigen Wohlbefinden.


0 Kommentare

Glastastisch! Eine neue Gastro-Linie für Eptinger

Trotz eines herausfordernden Umfeldes ist es der Mineralquelle Eptingen AG gelungen, in neue Produktionsanlagen zu investieren und ihre Produkte weiterzuentwickeln. Von Mitte März bis Ende April erneuert das traditionsreiche Familienunternehmen seine komplette Glasabfüllanlage. Zugleich hat das Baselbieter Unternehmen mit neuen Flaschenformen ins Design investiert: ab Juni 2018 wird die neue Gastro-Linie ausgeliefert.

Wegen Umbaumassnahmen stehen die Glas-Abfüllanlange und die dazugehörigen Förderbänder für mehrere Wochen in Eptingen still. Doch leise wird es in der Halle nicht sein: Die neue Gastro-Linie für Glasflaschen wird installiert. Mit grosser Vorfreude erwartet die Mineralquelle Eptingen die neuen Maschinen. Für das Baselbieter Familienunternehmen ist dies ein grosser und wichtiger Schritt.
Eine Investition von dieser Grösse in die Glasanlage hatte die Mineralquelle Eptingen in den letzten 40 Jahren nicht mehr getätigt. Gewisse Teile der Maschine waren einige Jahrzehnte in Betrieb. Auch mit regelmässigen Wartungen und Inspektionen wurde es nun Zeit, die «alte Dame», wie sie liebevoll vom Geschäftsleiter Matthias Buchenhorner genannt wird, auszumustern. Mit dieser Erneuerung von Abfüllanlage und Design geht die Mineralquelle Eptingen AG einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft.


Neue Eptinger Gastro-Linie
Die neu entwickelten Glasflaschen erscheinen in elegantem und modernerem Design - ab Juni 2018 sind diese Glasflaschen zu entdecken. Das besondere an der Gastro-Linie: Das Eptinger-Logo wurde erneuert, weisse Kirschblüten zeugen von der Herkunftsregion des 100 % natürlichen Mineralwassers und die weite Flaschenöffnung ist einmalig in der Schweiz. «Es war uns ein besonderes Anliegen, dass die Flasche gut in der Hand liegt und das Einschenken Freude macht», so Matthias Buchenhorner. «Mit dieser innovativen Flasche sind wir die ersten in der Schweiz. Wir erhoffen uns mit dem attraktiven Produkt weitere Wachstumschancen in bestehenden Geschäftsfeldern wie beispielsweise der Gastronomie. In Glasflaschen zu investieren, ist weiter ein klares Statement zur Nachhaltigkeit. Auch hier möchten wir ein Zeichen setzen und sagen, dass wir auf dieses langlebige und umweltfreundliche Gebinde setzen.» Kurz: Einfach »glastastisch«!


Mineralquelle Eptingen AG
Die Eptinger-Quelle befindet sich auf der sonnigen Birchhöchi, rund drei Kilometer oberhalb des Dorfes in Eptingen, in 417 Metern Tiefe. Das Baselbieter Mineralwasser läuft über 25 Jahre durch das Jurafaltengebirge, bis es in seiner Quelle ankommt. Es wird auf seinem Weg durch das Gestein gefiltert, gesäubert, wird vollkommen rein und reichert sich mit wertvollen Mineralien an. Im Tal wird das Mineralwasser in Flaschen abgefüllt und je nach Sorte mit Kohlensäure versetzt.


Hinter dem Eptinger Mineralwasser steht ein unabhängiges Familienunternehmen, das heute in vierter Generation geführt wird. 1693 wurde das Eptinger Wasser erstmals erwähnt. Im Jahr 1899 installierten die Gründer der Mineralquelle Eptingen, Edmund Buchenhorner und sein Schwager Ernst Singer, die erste Abfüllanlage. Die Marken der Mineralquelle Eptingen AG sind Eptinger, Pepita und Cristallo.

Eptinger Glasflaschen rot grün blau

Links


8 Kommentare

Historisches aus dem Eptinger-Archiv

In unserem Fotoarchiv haben wir ein interessantes, historisches Foto gefunden: Etikettierung und Flaschenkontrolle um 1910.

Edmund Buchenhorner und Ernst Singer erwarben 1899 das Bad Eptingen. Der Badeort und das dazugehörende Restaurant waren für sein hervorragendes Wasser und leckeres Essen bekannt. Die Schönen und Reichen aus der ganzen Region reisten nach Eptingen um sich zu vergnügen, sich zu erholen und zu entspannen.

 

Singer und Buchenhorner dachten sich, dass nicht nur die gehobene Gesellschaft von dem qualitativ hochwertigen Wasser profitieren soll, sondern auch die Bevölkerung, welche sich die lange Reise nach Eptingen nicht leisten kann: Die Leute kommen nach Eptingen zum Wasser, jetzt soll das Wasser zu den Leuten gehen. Und so wurde im gleichen Jahr auch die erste Eptinger-Flasche abgefüllt.

 

1923 war gutes und sauberes Wasser rar und Menschen waren schon seit Jahrzehnten zum Brunnen in Eptingen gepilgert. Das Eptinger wurde in Fachberichten als Medizinal- und Tafelwasser deklariert und für seine heilsame Wirkung gelobt. Was früher als Medizinalwasser verkauft wurde, ist auch heute etwas besonderes mit lebensnotwendiger Funktion: Durst löschen, 100 % natürliches Mineralwasser aus dem Juragebirge und bei Eptinger Mineralwasser sogar mit wichtigen Mineralien wie Magnesium und Calcium.

 

 

Eptinger Flaschenabfüllung 1910

0 Kommentare

Eptinger am Fasnachtskiechli

Voller Freude dürfen wir verkünden, dass wir Hauptsponsor der Vorfasnachtsveranstaltung Fasnachtskiechli 2018 sind.

Kaum ist Weihnachten vorbei, steht schon die Fasnacht vor der Tür. Neben zahlreichen Veranstaltungen findet ein besonderes Highlight in Basel statt: Das  FASNACHTSKIECHLI!

Doch was ist das Fasnachtskiechli? Die beiden Kabarettisten Almi und Salvi begaben sich im Januar 2008 auf theatralisches Glatteis: Eine Vorfasnachtsveranstaltung ohne Clique, ohne Gugge und ohne Schnitzelbänke? Das kann doch nicht gutgehen! Wer dies gedacht hatte, machte die Rechnung ohne Almi und Salvi. Allen Kritiken und Zweifeln zum Trotz, wagten es die beiden und sie sollten Recht behalten. So mauserte sich das Fasnachtskiechli schnell zu einem Geheimtipp. Nach nur fünf Jahren gehörte das Fasnachtskiechli zum festen Programm des Basler Vorfasnachtskalenders.

Wir freuen uns, ein Teil der Basler Fasnacht zu sein und empfehlen jedem Fasnachtsliebhaber die köstlich amüsante Veranstaltung mit den Kabarettisten Almi und Salvi. Eptinger, das stärkste Mineralwasser der Schweiz, unterstützt nicht nur ihre Lachmuskeln mit viel Magnesium, sondern auch die regionale Comedy-Szene in Basel.

Tickets und Infos unter www.fasnachtskiechli.ch


0 Kommentare

Kurzfilm alte Palettierung raus, neue rein.

Die alte Palettisierung musste einer neuen Generation aus dem GEBO CERMEX weichen. Damit wurde die Modernisierung der PET-Anlage abgeschlossen.

 

Mit der neuen Anlage konnte die Leistung der gesamten Linie um über 10% gesteigert werden.

 

Folgende Eckdaten zur neuen Palettisierung:

  • Leistung 20'800 Flaschen/h
  • Länge 30m / Breite 8m
  • Gewicht 46t
  • Einbauzeit 10 Tage

 Hier finden Sie die Kurzfilme: Hier klicken!


Demontage

Montage


0 Kommentare

Besuchen Sie die FitnessExpo 2017

Achten Sie auf Ihre Gesundheit? Bewegen Sie sich gerne und oft? Oder planen Sie gute Vorsätze fürs 2018? Dann wird es Zeit, die FitnessExpo in Basel zu besuchen! Entdecken Sie brandaktuelle Fitnesstrends, innovative Produkte rund um das Thema Ernährung oder entdecken Sie die neusten Fitnessgadgets an der grössten Sportmesse der Schweiz.

 


Die Fitness-, Wellness- und Gesundheitsmesse findet in der frisch renovierten St. Jakobshalle in Basel vom 11.-12. November 2017 statt. Erleben Sie die vielen Attraktionen Live vor Ort. Sei es der Engery Night Run am Samstagabend, ein exklusives Meet & Great mit Ihrem Lieblings Fitness-Star oder ein Besuch der Fachvorträge über Lifestyle und Fitness, für jeden Besucher ist etwas Passendes dabei!

 

EPTINGER Mineralwasser ist das stärkste Wasser der Schweiz! Warum? Weil es das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien ist – es ist besonders Reich an Magnesium und Calcium. Somit versorgt es den Körper mit vielen wichtigen Mineralien, welche grundlegend für den Muskel- und Knochenaufbau sind.

 

Beim Haupteingang erhält jeder Besucher ein Welcome-Bag. Neben anderen Überraschungen, findet man in jeder Tasche ein erfrischendes EPTINGER.  Nach einem anstrengendem Crossfit-Probetraining oder nach der Aufregung eines Star-Meetings, löscht EPTINGER Ihren Durst ideal. Viel Vergüngen!

 

www.fitness-expo.ch

 

 


0 Kommentare

Viele Highlights an der Baloise Session 2017

 Eptinger an der Baloise Session 2017!

 

„It’s a kind of Magic“ so beschreibt sich die Baloise Session auf Ihrer Homepage. Jeder der schon einmal das Musikfestival besucht hat, weiss das der Zauber der Session jeden in  Bann ziehen wird. Vom 20. Oktober bis 9. November 2017 findet die Baloise Session wieder statt. 

 


Was ist die Baloise Session? Es ist das Musikfestival im Herzen von Basel und für jeden Musikliebhaber ist etwas dabei. Die Musikfans unter uns kennen die Baloise Session oder wie sie früher genannt wurde, AVO Session, sehr gut. An der Baloise Session ist es möglich, seinem Lieblingsmusiker ganz nah zu sein und das in gemütlicher Clubtischatmosphäre. Im Jahr 1986 fand die erste Session statt. Sie war vorallem bekannt für die stilistischen Ausrichtungen von Jazz, Blues und Gospel. Doch dies änderte sich im Jahr 1995. Weitere Künstler im Genre Soul und Funk traten an der Session auf. Vier Jahre später wurde die AVO Session das erste Mal live im TV übertragen. Und im 2006 schafft das Musikfestival den internationalen Durchbruch im TV-Bereich mit der Live-Übertragung des Elton-John-Konzertes. Mit dem Festivalnamen BALOISE SESSION, einem frischen Corporate Design und der modernen Event Halle der Messe Basel startet das Musikfestival 2013 in eine neue Ära. Wir freuen uns auf emotionale Songs und viele Highlights.

 

Eptinger ist seit diesem Jahr exklusiver Getränkelieferant der Baloise Session. Wir freuen uns sehr über die tolle und spannende Zusammenarbeit. Das stärkste Mineralwasser der Schweiz für die besten Musiker der Welt!


0 Kommentare

Auch Maschinen gehen in Pension

Die Mineralquelle Eptingen AG erhält diese Tage eine neue Palettierung. Ein grosser und wichtiger Schritt für das Baselbieter Familienunternehmen. Es ist die erste und somit einzige Axo Smart Palettierung in der Schweiz.


Heute ist die Stimmung im Abfüllgebäude der Mineralquelle Eptingen AG anders als sonst. Vor dem Gebäude am Rande des Baselbiets stehen Transporter mit dem Werbespruch: «So reisen Fabriken». Drinnen sind die Mitarbeiter aufgeregt, die Maschinen laufen wie an anderen Tagen auch, doch bald gibt es einen Unterbruch von rund 10 Tagen: «In einer Stunde stellen wir ab», so Franz Kölliker, Produktionsleiter in Eptingen. «Unsere Palettierung geht in Pension». Wenige Schritte weiter hört man, wie Joao Mambueni, Anlagenführer der Maschine, zu einer Mitarbeiterin im Vorbeigehen sagt: «Mach ein Foto von mir und der Maschine. Als Erinnerung!». Über viele Jahre hinweg, hat Mambueni die Maschine bedient – er kennt sie in- und auswendig. Umso merkwürdiger ist es, die letzten Bewegungen der Palettierung zu beobachten. Ab jetzt geht es Schlag auf Schlag: Es wird eine neue Maschine kommen und das lässt das wehmütige Herz wieder höherschlagen.

 

 

Zeit ist kostbar

 

Weil die Produktion während des Einbaus stillsteht, wird die Zeit für eine weitere wichtige Arbeit genutzt: Der PET-Füller wird revidiert, was bedeutet, dass hunderte von Maschinenteile abgeschraubt, sorgfältig sortiert, kontrolliert, gereinigt und wieder zusammengebaut werden. Defekte Teile werden mit neuen ersetzt, wie zum Beispiel Gummidichtungen.

 


0 Kommentare

Das stärkste Wasser der Schweiz für die besten Tennisspieler der Welt!

Es ist DAS Tennisspektakel der Schweiz! Grössen wie Roger Federer, Rafael Nadal, Juan Martin Del Potro oder Marin Cilic sind nur wenige der Teilnehmer der Swiss Indoors 2017. Vom 21.-29. Oktober 2017 wird Basel wieder zum Tennismekka. Auch in diesem Jahr ist EPTINGER als offizieller Partner mit dabei: Das stärkste Mineralwasser der Schweiz, für die stärksten Tennisspieler der Welt!


 

Meilensteine eines grossartigen Tuniers

1970 wird das Turnier das erste Mal ausgetragen und der Hauptpreis ist so überschaubar wie die 50 Holzstühle für die Zuschauer: Eine Armbanduhr. Sieben Jahre später gewinnt Björn Borg die Swiss Indoors  glanzvoll und begeistert die ganze Schweiz - von da an kommt die Bevölkerung auf den Geschmack des Tennissports! Ein weiterer Meilenstein wird im Jahr 1989 gesetzt: Die Swiss Indoors werden als einziges Turnier im deutschsprachigen Raum im TV-Weltpool der ATP aufgenommen. Bei der 25-jährigen Austragung besuchen erstmals über 70‘000 Zuschauer die Swiss Indoors - ein neuer Besucherrekord wird erreicht! Roger Federer gewinnt im Jahr 2006 erstmals das Heimturnier und wird im selben Jahr zum Sportler des Jahres geehrt. Im 2015 genehmigt der Grosse Rat von Basel einstimmig die Bewilligung der Renovation der St. Jakobshalle, welche im Jahr 2018 fertig gestellt wird.

 

Wir freuen uns auf spannende Games und ein Turnier mit vielen Highlights. Besuchen Sie die Swiss Indoors in Basel und lassen Sie sich mit EPTINGER in den Bann der Tenniswelt ziehen!

 

EPTINGER entspringt aus einer der tiefsten Quellen Europas am Rande des Kantons Baselland auf der Birchhöchi. Diese schöne Anhöhe liegt zwischen dem Naturpark Thal und dem Jurapark Aarau. Eptinger ist ein Mineralwasser, welches besonders magnesium- und calciumhaltig ist - es ist das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien.

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Eptinger unterwegs für ein sauberes Eptingen

Unterwegs für ein Statement gegen das Littering

 

Der Nationale Clean Up Day fand am 8.September 2017 statt. Die Mineralquelle Eptingen AG  hat sich zum ersten Mal der schweizweiten Aktion angeschlossen und hat an diesem Tag so einiges erlebt.

Zahlreiche fleissige Helfer aus dem Dorf und der Umgebung haben mit angepackt, Eptingen nach Littering abzusuchen, den Abfall zu sammeln und korrekt zu entsorgen. Unter den über 30 Helfern waren unter anderen, die Gemeinderätin von Eptingen, das Wohn- und Werkheim Dietisberg, der Verschönerungsverein Eptingen und Umgebung und Schüler des Gymnasiums Liestal. Mitten unter den Teilnehmern war auch unsere Aussendienstmitarbeiterin Esther Häfliger. Sie berichtet über den Tag und ihr Erlebnis:


 

Zur Begrüssung durften wir einen warmen Kaffee und ein Buttergipfeli geniessen. Um 08:30 Uhr hiess es: "Ran an die Zangen!" Wir wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt, so dass die externen Helfer uns „Eptinger“ kennenlernen konnten.

 

Als kleine Herausforderung hiess es „wer den kuriosesten Gegenstand findet, kann etwas gewinnen.“ Mit diesem Motivationskick starteten wir die Challenge.

 

Der Fokus lag ganz klar auf der Säuberung der Umgebung Eptingen. An den Strassen entlang, war es eigentlich mehrheitlich sauber, doch in den Wäldern versteckt, fand man die Sauerei. Schlimm, wie manche Leute Ihren Abfall entsorgen. So zum Beispiel alte Pneus, Alu-Dosen, Farbeimer und noch vieles mehr wurde einfach im Wald entsorgt. Es waren zum Teil Gegenstände, die über Jahrzehnte im Wald gelegen haben.

 

Ich war mit dem Team vom Wohn- und Werkheim Dietisberg unterwegs. Den gefundenen Müll haben wir direkt auf der Rampe des Transporters geladen und ihn so zum Treffpunkt gefahren. Um 11:30 Uhr kehrten alle Teams zur Mineralquelle Eptingen AG zurück. Es war erstaunlich, was die 6 Gruppen so gefunden haben.

 

Die beiden kuriosesten Gegenstände fanden das Team Dietisberg, eine alte Pepita Aludose aus den 70er Jahren, und das Team von Franz Kölliker (Betriebsleiter Werk Eptingen), eine angezündete Komposttonne.

 

Nach getaner Arbeit durften wir eine feine Bratwurst mit Brot und Senf geniessen, welche wir uns alle verdient haben. Zum Nachtisch gab es selbstgebackene Kuchen und Muffins - es war wirklich sehr lecker!

 

Der ganze Tag war sehr interessant, denn ich konnte einige spannende Gespräche führen und die externen Helfer von einer anderen Seite kennenlernen. Gerne bin ich nächstes Jahr wieder dabei und werde in Zukunft jeden 'an der Nase nehmen', der vor meinen Augen etwas auf den Boden schmeisst.

 

 

Verfasserin: Esther Häfliger, Aussendienstmitarbeiterin der Mineralquelle Eptingen AG.

 


1 Kommentare

Ein Statement gegen Littering

EPTINGER Mineralwasser für ein sauberes Eptingen

 

Der Nationale Clean-Up-Day 2017 wird unter der Schirmherrschaft der Interessensgemeinschaft für eine saubere Schweiz (IGSU) durchgeführt. EPTINGER schliesst sich dieser Idee an und wird mit einem Team EPTINGER für ein sauberes Eptingen am 8. September 2017 im Einsatz sein. Es ist ein Statement gegen das Littering und für die korrekte Entsorgung sowie für das Recycling.

 

Ein EPTINGER Mineralwasser-Team – bestehend aus Eptinger-Mitarbeitern und Freiwilligen aus der Region – hilft mit, das schöne Wandergebiet am Rande des Oberbaselbiets sauber zu halten. Wir setzen uns für eine saubere Umwelt ein und weisen darauf hin, dass Abfall korrekt entsorgt und recycelt werden soll. «Es geht insbesondere um die Sensibilisierung sowie die Aufmerksamkeit rund um das Thema ‚Erhaltung einer sauberen Umwelt‘», so Damaris Buchenhorner, VR-Präsidentin des Baselbieter Familienunternehmens.  «Obendrauf ist Eptingen ein schönes und beschauliches Dorf und eignet sich hervorragend als Startpunkt für ausgedehnte Spaziergänge oder Wanderungen. Diesem schönen Stück Baselbiet muss Sorge getragen werden und so unterstützten wir diese Aktion als regional ansässiges Unternehmen tatkräftig mit.»

 

Nachhaltigkeit im Fokus

 

Dass sich die Mineralquelle Eptingen AG nachhaltig einsetzt, liegt «in der Natur eines Schweizer Familienbetriebes», so die Meinung von Buchenhorner. «Wir können es uns leisten, langfristiges Denken und Handeln zu leben und zu fördern.» Drei Bespiele dazu: «Mit unserem eigenen Recycling-System nehmen wir pro Jahr rund 225 Tonnen PET-Flaschen zurück, pressen sie zu ballen und lassen sie der Müller Recycling AG in Frauenfeld zur weiteren Verarbeitung zukommen. Dies entspricht rund 15% unseres Umsatzes. Zudem konnten wir durch die Entwicklung neuer Flaschenformen in den letzten zehn Jahren das Gewicht unserer Verpackung um rund 20% reduzieren und so eine grosse Menge Verpackungsmaterial einsparen.  Letzteres sind unsere Produkte auch im Glas-Gebinde erhältlich und wir bekennen uns langfristig zum Mehrweg-System durch fortlaufende Investitionen in die Glaslinie.»

 

Helfer willkommen
Das EPTINGER Mineralwasser-Team freut sich über jeden Teilnehmer aus der Bevölkerung. Melden Sie sich noch heute an und engagieren Sie sich für die Allgemeinheit sowie für ein sauberes Baselbiet. Als Motivation und Dankeschön gibt es nach der Aufräumaktion für jeden Helfer eine Bratwurst und ein erfrischendes EPTINGER oder PEPITA.

 

Anmeldung und Informationen unter www.eptinger.ch/Clean-Up-Day oder unter der Telefonnummer 061 976 77 77.

 



Informationen zum nationalen Clean-Up-Day finden Sie hier


0 Kommentare

Eptinger begleitet Oldtimer-Freunde an der RAID Basel-Paris 2017

Mit EPTINGER von Basel bis nach Paris

Es ist ein echtes Erlebnis: Eine Fahrt mit dem eigenen Oldtimer auf abgelegenen Landstrassen von Basel bis nach Paris. Eine Rallye für sportliche Geniesser und für alle, die schönste Landschaften, wunderbar angelegte Strassen, Sportsgeist und den Austausch mit Gleichgesinnten suchen. Der RAID startet dieses Jahr zum 27. Mal und EPTINGER ist im Kofferraum dabei. Das tradtionsreiche Mineralwasser für die kultigsten und schönsten Oldtimer der Schweiz!


In Basel fällt der Startschuss, das erste Ziel ist die Stadt Beaune. Sie ist das Zentrum des Weinbaugebietes der Côte de Beaune und liegt an der Bahnstrecke Paris–Marseille. Danach geht die Fahrt weiter nach Troyes, der Stadt von Jeanne d'Arc, der Jungfrau von Orléans. Von dort aus, über die wunderschöne Landschaft Frankreichs, wird das Hauptziel Paris angesteuert.

 

Tradition und Kultur verbindet EPTINGER und der RAID Suisse-Paris. Wir sind stolzer Supporter der Rallye und versorgen die Oldtimerfahrer mit dem stärksten Mineralwasser der Schweiz. So sind die Teams für das Rennen bestens versorgt und kommen, hoffentlich ohne Panne und Zwischenfälle, in Paris mit vielen Erlebnissen an. Wir wünschen eine gute und sichere  Fahrt!

 

Offizielle Homepage der RAID Suisse-Paris.


0 Kommentare

Eptinger trifft Ironman-Athletin

Ein Rennen mit Eptinger

 

Anita Zimmerli hat den Ironman 70.3 in Rapperswil-Jona erfolgreich absolviert. Als offizieller Sponsor vom Ironman 2017 hat Eptinger mit ihr gesprochen und ihr ein paar Fragen gestellt. Doch zu Beginn stellen wir Anita kurz vor:

Sie wurde 1986 in Zofingen geboren und hat bereits als kleines Kind gerne Sport getrieben. Mit fünf Jahren hat Anita angefangen zu reiten und mit acht begann sie Volleyball zu spielen. Erst mit 28 Jahren fand sie die Begeisterung zum Ausdauersport. Sie fing an zu Laufen. Da ihr dies jedoch mit der Zeit etwas zu einseitig wurde, kaufte sie sich ein Rennrad. Als letztes lernte sie das schnelle Schwimmen. 2015 absolvierte Anita ihren ersten Triathlon. Bei dieser Sportart begeisterte sie der schnelle Wechsel der Disziplinen und die Ausdauer die man brauche, um die Ziellinie zu erreichen.

 

Wieso hast du am Ironman teilgenommen?

Letztes Jahr habe ich bereits am Ironman Rapperswil-Jona teilgenommen. Es war ein grossartiges Rennen mit vielen tollen Momenten, welches ich sehr gerne in Erinnerung behalte. Es ist für mich eine persönliche Herausforderung und Freude, am Ironman teilnehmen zu dürfen.

 

Wie sieht dein Menüplan während der Vorbereitungsphase aus?

In der Vorbereitungsphase lege ich viel Wert auf gesundes und ausgewogenes Essen. Ich esse viel Gemüse, mageres Fleisch und trinke dazu ein Glas Eptinger. Vor einem Rennen achte ich darauf, dass ich ausreichend Kohlenhydrate esse, damit mein Energiespeicher ausreichend gefüllt ist. Direkt vor dem Rennen esse ich zum Frühstück einen Teller Spaghetti, damit ich für das ganze Rennen genügend Energie habe.

 

Warum Eptinger?

Da mir regionale Produkte sehr wichtig sind, trinke ich viel Eptinger Mineralwasser. Mit dem stärksten Wasser der Schweiz bin ich rund um gut versorgt und fit für den Ironman!

 

Wie zufrieden bist du mit deinem Rennen?

Mit dem Gesamtrang 952. und 17. in der Altersklasse war es ein solides Rennen! Ich habe einen Rennbericht verfasst, den ich euch gerne hier lasse.

 




mehr lesen 0 Kommentare

Ironman auch im 2017 mit Eptinger

Eptinger unterstützt einer der intensivsten Sportwettkämpfe

 

Die hartgesottenen Athleten sind wieder los: Der jährliche Ironman in Zürich steht vor der Tür. Der Ironman of Switzerland bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anstrengendes und herausforderndes Programm. Auch dieses Jahr ist EPTINGER wieder als offizieller Getränkepartner mit dabei, denn kein anderes Mineralwasser passt besser zu den Sportlern.

 

Nicht zu Unrecht, heisst dieser Triathlon „Eiserner Mensch“: Zuerst werden 3.8 Kilometer im wunderschönen Zürichsee geschwommen, danach geht es ab aufs Rad. Die 180.2 Kilometer lange Strecke hat eine Höhendifferenz von 1‘300 Meter. Nach der Radstrecke folgt der Halbmarathon von insgesamt 42.2 Kilometer. Die neu konzipierte Vier-Runden Laufstrecke führt die Athleten mitten durch das Herz der Limmatstadt.

 

Um sich optimal auf den Ironman vorzubereiten, brauchen die Athleten viele wertvolle Mineralien – dazu passt Eptinger Mineralwasser ideal. Es hat die höchste Mineralisation aller Schweizer Mineralwässer und eignet sich hervorragend für Sportler: Es ist besonders calcium- und magnesiumreich.

 


0 Kommentare

Eptinger schwingt im Sägemehl mit

Eptinger am Landfest 2017 in Therwil

 

3 Daag im Schwung – so lautet das Motto vom Landfest 2017. Vom 11. bis 13. August findet in Therwil das Dorffest kombiniert mit dem Nordwestschweizerischen Schwingfest statt. Das Landfest verspricht seinen Besuchern drei Tage Musik, Tradition, Spitzensport und viel Unterhaltung.

 

Eptinger unterstützt als Kranzpartner das traditionsreiche Fest. Das Mineralwasser vom Baselbieter Familienunternehmen passt ideal zu den kräftigen Sportlern: Das stärkste Wasser der Schweiz für die stärksten Schwinger der Schweiz! Das Mineralwasser von der sonnigen Birchhöchi ist mineralienreich und somit das ideale Wasser für jeden Sportler.

 

Am Freitag wird das Fest mit Livemusik und Barbetrieb eröffnet. Der Samstag steht ganz im Zeichen der Familien. Vom Streichelzoo bis zu den Schwinger-Schnupperstunden über die kulinarischen Highlights ist sicher für jedermann etwas dabei. Am Sonntag ist es dann soweit, das 110. Nordwestschweizer Schwingfest geht über die Bühne. Es lohnt sich, früh aufzustehen und den Schwingern bei den ersten Kämpfen am Morgen zuzuschauen.

 

Besuchen Sie das Landfest in Therwil und erleben Sie Unterhaltung und Spitzensport an einem Ort. Epitnger wünscht viel Vergnügen!

 


0 Kommentare

Ein guter Tropfen aus Eptingen

 

Die Basler Zeitung erzählt über die wertvolle Arbeit unserer Labor-Mitarbeiterin Silvia Jaramillo.

 

Täglich untersucht Silvia Jaramillo 20 Proben der Mineralquelle Eptingen AG. Höchste Qualität und Zuverlässigkeit ist das A und O - "diese Verantwortung haben wir gegenüber unseren Kunden", sagt Silvia Jaramillo.

 

Artikel zum Download:

Download
Ein guter Tropfen aus Eptingen
06.2017_BaZ_24H-Beilage_TBL11_2406_BEI12
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

0 Kommentare

Baselbieter Regioturnfest 2017 "App uf Böckte"

Eptinger am Baselbieter Regioturnfest 2017 "App uf Böckte"

 

Eptinger freut sich riesig, ein Teil der Turnergemeinschaft des Baselbiets zu sein. Das Regioturnfest 2017 "App uf Böckte" steht ganz im Zeichen der Vielfältigkeit des Turnsports – genau wie eine App im Appstore.

 

Nach monatelangen Trainingseinheiten ist es dann endlich soweit, das Turnfest steht vor der Tür. Am Freitag 23. Juni geht es mit den 3-Spiele-Turnieren und den Vereinswettkämpfen los. Dieses Programm wird auch am Samstag durchgeführt. Gemessen werden die geübten Disziplinen an den Leistungen der anderen Vereine. Möge der bessere gewinnen! Aber auch das Zusammensein und die Geselligkeit wird an einem Turnfest grossgeschrieben. Mit dem anschliessenden Festbetrieb können sich die Turner in einer freundschaftlichen Atmosphäre austauschen und den anstrengenden Tag ausklingen lassen. Am Sonntag 25. Juni finden die Stafetten-Läufe sowie die Schlussvorführung und die Rangverkündigung statt. Ein Wochenende ganz im Zeichen des Sportes!


 Als Unterstützung steht den durstigen Teilnehmern das stärkste Mineralwasser der Schweiz zur Verfügung. Denn Eptinger Mineralwasser ist das Schweizer Wasser mit den meisten Mineralien. Es ist besonders magnesium- und calciumreich und somit perfekt für jeden Sportler.

 

Wir wünschen allen aktiven Turnern, Besuchern und Helfern ein erfolgreiches Turnfest. Und vergesst nicht genug Eptinger zu trinken, Petrus meint es sehr gut mit uns und verspricht heisses Wetter fürs Wochenende.


0 Kommentare

Das stärkste Wasser für die stärksten Schwinger

Basellandschaftliches Kantonalschwingfest in Oberdorf am 18. Juni 2017

 

 

In Oberdorf BL findet am Sonntag, 18. Juni 2017 das Basellandschaftliche Kantonalschwingfest statt. Mehr als hundert Schwinger aus der Nordwestschweiz, darunter die Baselbieter Elite, werden dazu im Waldenburgertal erwartet. Mit gezielten Schwüngen versuchen die athletischen Schwinger ihren Gegner auf den Rücken zu werfen. Der stärkere, geschicktere und schnellere gewinnt!  

 

 

Als offizieller Getränkepartner ist die Mineralquelle Eptingen AG gerne an diesem Anlass mit dabei. Eine solche langjährige Tradition, wie das Schwingen, sollte bewahrt werden. Denn was gibt es Schöneres, als nach einem anstrengendem Hosenlupf ein kaltes Eptinger zu trinken?

 


Eptinger ist das stärkste Mineralwasser der Schweiz unterstützt die stärksten Schweizer Schwinger! Besuche das Schwingfest im wunderschönen Oberbaselbiet und bestaune die Schwinger und ihre Wettkämpfe.

 

 

Weitere Informationen zum Anlass unter: http://schwingfest-oberdorf-2017.ch/

 



0 Kommentare

Standpunkt der Wirtschaft: Das stärkste Wasser kommt aus Eptingen

 

Die Zeitschrift „Standpunkt der Wirtschaft“ der Wirtschaftskammer Baselland portraitiert die ältesten Firmen in der Region.

 

Heute wurde – als ältestes Unternehmen des Gewerbevereins KMU Homburger-Diegtertal und Umgebung – über die Mineralquelle Eptingen AG berichtet. Sie wurde im Jahr 1899 gegründet. Entdecken Sie, dass Eptinger aus Freundschaft entstanden ist und lesen Sie mehr über die Gründer des Oberbaselbieter Familienunternehmens.

 

Artikel zum Download:

Download
Das stärkste Wasser kommt aus Eptingen
06.2017_Standpunkt der Wirtschaft_Minera
Adobe Acrobat Dokument 177.8 KB

0 Kommentare

Interview mit dem Geschäftsleiter Matthias Buchenhorner

Matthias Buchenhorner führt das Baselbieter Familienunternehmen mit seiner Frau in vierter Generation. Er ist der "Erfinder" von Baerg Goggi. Wir stellen ihm drei Fragen zum neuen Produkt:

 

 

 

1. Es gibt so viele Cola-Getränke. Warum sollte man Baerg Goggi kaufen?
Der Wunsch nach regionalen und in der Schweiz produzierten Produkten ist vorhanden. Mit Baerg Goggi können wir diese beiden Bedürfnisse 100 %-ig erfüllen. Zudem schmeckt Baerg Goggi wirklich lecker.

 

2. Matthias, wie bist du auf die Idee mit dem Scherenschnitt-Design gekommen?
Seit meiner Kindheit verbringe ich die Ferien oft im Berner Oberland. Dort sieht man viele Scherenschnitte. Als Schweizer Unternehmen wollen wir Schweizer Tradition, Schweizer Werte und Kontinuität verkörpern, und so habe ich mit meinem Team diese Idee umgesetzt. Unser Unternehmen befindet sich zwar nicht im Berner Oberland, aber die regionalen Traditionen der Schweiz gehören genauso zu uns und zu jedem anderen in der Schweiz.

 

3. Welche besondere Tradition hat denn das Baselbiet?
Eine tolle Tradition ist beispielsweise der Banntag. An einem bestimmten Tag im Monat Mai, umschreiten die Bürger einer Gemeinde in mehreren Gruppen die Gemeindegrenze. Akustisch werden diese von Trommel- und Pfeiferklängen sowie vom Knallen aus Vorderladern und Guidenpistolen begleitet. Die Bürger des Dorfes, in Sissach und Liestal ausschliesslich Männer, schmücken ihre Hüte mit Flieder und laufen so die gesamte Grenze des Dorfes ab. Das Abschreiten der Grenze wurde damals getan, um zu kontrollieren, ob die Grenzsteine nicht mutwillig durch Nachbarn verschoben wurden. Die ganze Zeremonie endet mit einem grossen Volksfest im Dorf.

 



5 Kommentare

Werbekampagne 2017

Werbekampagne 2017

Eptinger ist auch 2017 das stärkste Mineralwasser der Schweiz

Ab heute startet die Eptinger Werbekampagne in der ganzen Deutschschweiz. Unterschiedliche Personen aus dem Baselbiet beweisen in der aktuellen Werbekampagne erneut, was eintritt, wenn man Eptinger trinkt. Auf eine übertriebene und sympathische Art zeigt das Baselbieter Unternehmen, was in ihrem Mineralwasser steckt: Besonders viel Magnesium und Calcium.

 

Auch in diesem Jahr stammen die Laiendarsteller mehrheitlich aus dem sonnenverwöhnten Kanton Baselland. Die regionale Verankerung in der Nordwestschweiz ist dem Familienunternehmen so wichtig wie selbstverständlich.

 


Und ein weiteres Highlight: Auch ein neuer Werbefilm wird ausgestrahlt. Dieses Mal sitzen Roger und Regula in der Patsche: Eine Walze steht vor ihrem Garagentor und versperrt den Weg. Doch das Pärchen weiss, was zu tun ist: Ein echter Eptinger muss her. Denn dieser ist vom vielen Eptinger-Trinken echt stark und kann dem Paar helfen.

 

Eptinger möchte Aufmerksamkeit wecken und zeigen, was in ihrem Mineralwasser steckt, denn das Baselbieter Wasser ist etwas Besonderes: Es ist das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien. Es stammt von der sonnigen Birchhöchi, gelegen zwischen dem Jurapark Aargau und dem Naturpark Thal. Das Mineralwasser ist ein echtes Naturprodukt, über 25 Jahre vom Juragestein gereinigt und auf seinem Weg bis zur Quelle wird es mit natürlichen Mineralien aus dem Jura angereichert.


mehr lesen 0 Kommentare

Grandma’s Garden Splash

Eptinger's neue Produkte-Linie

Grandma’s Garden Splash

 

Unsere neue Getränkelinie

«Grandma’s Garden Splash» ist eine Hommage an Grosis Garten und kommt doch modern daher. Die Grandma von Eptinger ist eine coole, moderne Oma – so wie Grossmütter heutzutage sind. Sie mischt heimische Zutaten – das Ergebnis ist frisch, fruchtig und leicht.

 

Neue aussergewöhnliche Sorten

Das grüne Getränk «Gurke & Holunder» fällt vor allemdurch seine kräftige Farbe auf. Es ist aber der Geschmack, der überzeugt. Der sanfte Duft in der Nase und der leichte, prickelnde Abgang sind aussergewöhnlich erfrischend. Das Sommergetränk ist schon jetzt unserheimlicher Liebling. Es ist die einzige und erste Gurken-Limonade der Schweiz.


Genauso lecker ist Aronia, ein spritziges, leicht fruchtigesGetränk aus der hierzulande noch recht unbekannten Beere. Die Indianer nutztendie erbsengrosse Frucht als Heilmittel. Man sagt der Aronia-Beere nach, dasssie der Nachfolger der Gojii-Beere wird. Ingwer rundet den Geschmack von «Aronia & Ingwer» ab und gibt dem Getränk eine interessant würzige Note.

 

Innovative Zusammenarbeit

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem MigrosGenossenschaftsverbund der Region Basel sind diese Produkte im Hause Eptinger entwickelt worden. Die Idee für das Gurken-Getränk kam vonDamaris Buchenhorner, Leiterin Marketing bei Eptinger. Die Idee von Aronia kam von Herrn Arnold Pfister der Bäckerei Pfister AG. Er kam mit der spannenden Geschmacksrichtung auf Eptinger zu und hat bei dem Baselbieter Unternehmendirekt für Begeisterung gesorgt.

 

Ab Mai 2017 kommen die zwei Geschmacksrichtungen der Marke «Grandma’s Garden Splash» in der Migros im Raum Basel auf den Markt. Diesen Genuss sollten Sie nicht verpassen!


mehr lesen 0 Kommentare

Eröffnung der neuen Eptinger-Halle

In den letzten fünf Jahren hat sich der Flaschenausstoss der Mineralquelle Eptingen AG im Werk Eptingen um 21 % erhöht. Der Platz wurde in der um 1970 erbauten Lagerhalle täglich knapper, so dass das Baselbieter Familienunternehmen ein neues Aussenlager planen und erstellen liess. Am Montag, 24. April 2017 wurde nun die Halle offiziell eröffnet.

 

Mit dem Neubau reagiert die Mineralquelle Eptingen AG auf den anhaltenden Platzmangel, welcher sich mit der gestiegenen Nachfrage zunehmend verschärfte. Gleichzeitig bedeutet der Ausbau einen weiteren Modernisierungsschritt in einer Reihe wichtiger Investitionen.

 


Die neue Aussenhalle in der Grösse von 800 m2 weist eine Lagerkapazität von 1’200 Paletten auf. Auf der Westseite befindet sich eine Laderampe, so dass die Transporter auf der Gebäuderückseite direkt mit dem Baselbieter Mineralwasser beladen werden können. Die 20 x 40 Meter grosse Halle ist unbeheizt und in einem tiefen Blau gehalten. Das dunkelblau wirkt ruhig und weist sanft auf die Tiefe der Quelle hin.

 

Denn diese besondere Quelle befindet sich auf der sonnigen Birchhöchi, 3 km oberhalb des Dorfes in Eptingen, in 417 Metern Tiefe. Das Baselbieter Mineralwasser läuft über 25 Jahre durch das Jurafaltengebirge, bis es in seiner Quelle ankommt. Es wird auf seinem Weg durch das Gestein gefiltert, gesäubert, wird vollkommen rein und reichert sich mit vielen wertvollen Mineralien an. Im Tal wird das Wasser in Flaschen abgefüllt und je nach Sorte mit Kohlensäure versetzt. Mindestens 3 Tage bleiben die Flaschen im Lager, bis sie sich von Eptingen auf den Weg in den Handel und bis auf den Tisch der Eptinger-Kunden machen.

 

Das 118-jährige Baselbieter Familienunternehmen wird heute in vierter Generation geführt. Kontinuität sowie regionale Verankerung ist dem Unternehmerpaar Buchenhorner sehr wichtig, so dass regional ansässige Unternehmen den Bau ausgeführt haben. Die Aussenlagerhalle wurde unter der Leitung vom Architekturbüro Peter Völlmin AG in Gelterkinden entworfen und durch regional ansässige Unternehmen erstellt.

 

Am Montag, 24. April 2017, von 10:30 bis 11:30 Uhr findet die Halleneröffnung in einem kleinen Rahmen statt. Als Medienschaffende sind Sie herzlich eingeladen! Bitte melden Sie Ihre Teilnahme kurz vorher an.

 

Fotos: Stellen wir Ihnen am 24. April 2017 ab 15:00 Uhr gerne zur Verfügung. Bei Interesse, melden Sie sich bitte mit der entsprechenden E-Mail-Empfängeradresse bei uns.

 

Wir freuen uns, Sie in Eptingen anzutreffen und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

 


mehr lesen

Interview mit Dani, dem Eptinger LKW-Fahrer

Wir geben Einblick in das Leben eines LKW-Fahrers: Daniel Verdan ist seit über 40 Jahre für die Mineralquelle Eptingen AG auf Schweizer Strassen unterwegs. In einem spannenden Interview erzählt er ein wenig über seinen Alltag und seinen ersten Lastwagen.

 

1.     Wie viele LKWs hattest du schon?

Sieben Lastwagen.

 

2.     Seit wie vielen Jahren arbeitest du als LKW-Fahrer?

Mit 18 Jahren habe ich die Ausbildung zum LKW-Fahrer gemacht. Seitdem findet man mich fünf Tage die Woche auf Schweizer Strassen. Heute bin ich 60 Jahre alt. Somit liefere ich bereits seit 42 Jahren für die Mineralquelle Eptingen AG in der ganzen Schweiz Getränke aus. Es ist mein absoluter Traumjob.

 

3.     Was ist der grösste Unterschied zwischen heute und früher, zum Beispiel vor 35 Jahren?

Früher war die Arbeit körperlich viel anstrengender als heute. Dafür hat man heute einen enormen Zeitdruck, alles muss schnell gehen und pünktlich beim Kunden sein. Zudem hat fast jeder Kunde individuelle Wünsche und vorgegebene Anlieferungszeiten. Das macht die Arbeit nicht ganz einfach, dafür abwechslungsreich.

 


4.     Wo bist du überall hingefahren?

Früher bin ich viel nach Deutschland gefahren und habe in Heidelberg den Pepita-Sirup abgeholt. Das Konzentrat kommt nun aber aus der Schweiz. Heute fahre ich hauptsächlich nur in meinem Heimatland Schweiz. Die weitesten Distanzen waren Fahrten mit Zielort Norwegen und Schweden.

 

5.     Hattest du grössere Unfälle?

Ja, ganz am Anfang meiner Karriere ist ein deutscher Autofahrer frontal in mich hineingefahren. Er starb noch auf der Unfallstelle, seine Frau hatte schwere Verletzungen. Mir ist zum Glück nichts passiert. Der Autofahrer war total übermüdet und fiel in einen Sekundenschlaf. Diesen Unfall werde ich nie vergessen, das prägt sich schon ein.

 

6.     Wie viele Kilometer machst du ungefähr pro Jahr?

Ich schätze so ungefähr 72'000 km. Das ist fast zwei Mal um die Welt!

 

7.     Wie viele Pneus hast du schon verbraucht?

Sehr viele (lacht), kann ich dir nicht genau sagen.

 

8.     Welcher Lastwagen war dein erster?

Das war ein Bedford, das ist ein eher kleiner LKW.

 

9.    Wie hast du damals das Ziel ohne Navi gefunden?

Ich habe vor der Fahrt die Schweizerkarte gut studiert und im Notfall hat man die Passanten auf der Strasse gefragt. Mit der Zeit und Erfahrung kannte man die Getränkedepots und somit auch den Weg.

 

10.  Hast du schon mal einen Anhalter mitgenommen?

Ja, schon ganz viele! Sie waren immer alle nett und freundlich. Es gab nie Probleme.

 

11.  Verreist du auch mit dem LKW in die Ferien?Nein, das nicht (lacht), aber ich miete in den Ferien immer ein Auto. Ich muss flexibel sein, das habe ich wohl im Blut.


Basler Fasnacht 2017 - "Die drey scheenschte Dääg"

Eptinger ist mittendrin statt nur dabei

 

Die „drey scheenschte Dääg“ in Basel gehen zu Ende und damit auch die Basler Fasnacht.

 

In Basel wurde die Fasnacht mit dem Endstraich am Mittwochmorgen um 04.00 Uhr beenedet. Auf dem Land beginnen jetzt die Cherusbälle. Fast in jedem Dorf findet eine krönende Abschlussparty der Fasnacht 2017 statt – diese sind ein Besuch wert!

 

Auch wir haben die diesjährige Fasnacht tatkräftig unterstützt, sei es mit Getränken als Wurfmaterial, mit einem lustigen Fastnachts-Vers oder beim Telebasel als TV-Sponsor. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschieden wir die fünfte Jahreszeit und freuen uns jetzt schon auf die vielen bunten Konfettis im 2018!


mehr lesen

Sympathisch, zuverlässig und kompetent

Umfrage bestätigt: Zufriedene Eptinger-Kunden

 

 

Unsere Kunden schätzen unsere Produkte. Das ergab die neuste Kundenumfrage: Über 9 von 10 Kunden sind mit der Produktequalität unserer Marken zufrieden. Doch nicht nur die Qualität, sondern auch unsere Mitarbeiter werden vorwiegend als äusserst sympathisch, zuverlässig und kompetent wahrgenommen. Das ist doch ein guter Start in das neue Jahr.

 

Die Umfrage wurde im Dezember 2016 bei fast vierhundert Schweizer Kunden aus der Gastronomie und Hotellerie durchgeführt.

Unter allen Umfrageteilnehmern haben wir 3 x 1 Palette Getränke verlost, die Gewinner sind: Alpin Center Sustenpass,

Hotel Restaurant Bären Hasliberg und Bistro Kunstmuseum Basel. Herzlichen Glückwunsch!

 

Sind Sie besonders zufrieden oder unzufrieden mit uns? Geben Sie uns Bescheid! Wir möchten uns stets verbessern. Schreiben Sie uns eine Nachricht an info@eptinger.ch mit dem Vermerk "Kundenfeedback". Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

 

 

Heute würde Leupin 100 werden.

Happy Birthday, Herbert Leupin!

 

Heute würde Herbert Leupin seinen 100. Geburtstag feiern. Der begabte Schweizer Grafiker und Werbekünstler kam am 20. Dezember 1916 in Beinwil am See zur Welt. Seine Werbeplakate sind international bekannt, malte er doch für Institutionen wie Zirkus Knie, Pelikan, Hermes und Franz Carl Weber. Auch die lila Milka-Kuh stammt aus Leupins Feder.

 

Eptinger und Leupin

Als Freund von Edmund Buchenhorner (2. Generation der Inhaberfamilie Mineralquelle Eptingen AG) kam es 1941 dazu, dass er sein erstes Eptinger Werbeplakat „Eptinger mit Blüten“ entwarf. Bis ins Jahr 1992 war er für das Baselbieter Familienunternehmen als Grafiker beauftragt und entwarf in dieser Zeit über 60 Sujets.

 

Pepita und Leupin

1949 hatte die Mineralquelle Eptingen AG das Glück, einen grossen Wurf und guten Treffer aus dem künstlerischen Schaffen von Herrn Leupin zu erstehen: Der Pepita-Papagei. Nicht nur der Name, sondern auch der freundliche Vogel war eine Schöpfung des Schweizer Künstlers. Als eines der ersten Erfrischungsgetränke der Schweiz hat sich Pepita zu einem Kult-Getränk gemausert und ist bis heute Schweizweit äusserst beliebt.

 

Zum Hundertjährigen Geburtstag finden zwei Ausstellungen in Basel statt: Die Galerie Hilti sowie die Schule für Gestaltung in Basel zeigen Bilder, Lithografien und Werke von Herbert Leupin.

 

 

Ausstellungsorte Werke Herbert Leupin

21. Dezember 2016 bis 30. April 2017: Ausstellungsraum auf der Lyss, Schule für Gestaltung, Spalenvorstadt 2, Basel

18. Dezember 2016 bis 14. Januar 2017: Galerie HILT, St. Alban Vorstadt 52, Basel

 

 


Mehr Platz für Eptinger und Pepita

1'200 Palettenplätze für die Produkte der Mineralquelle Eptingen

 

Mehrere Bagger haben sich vor dem Abfüllgebäude in Eptingen eingerichtet. Staub, Lärm und Schutt gehören nun zur Tagesordnung auf dem Vorplatz des Familienunternehmens in Eptingen. Doch der Spuk wird nicht lange dauern: In rund drei bis vier Monaten wird - sozusagen in Windeseile - eine Aussenlagerhalle durch regionale Bauunternehmen erstellt.

 

 

 „Der Platz ist immer wie knapper geworden“, so Matthias Buchenhorner, Geschäftsleiter der Mineralquelle Eptingen AG. „Wir mussten stets nach Lagerkapazität produzieren und in der Hochsaison Fertigprodukte in einer externen Halle einlagern. Rentiert hat sich das nicht, doch bald können wir effizienter und zielführender produzieren: Das ganze Team freut sich auf das neue Aussenlager. Vor allem lag mir der Produktionsleiter in den Ohren“, schmunzelt Buchenhorner, „er freut sich besonders.“

 

Nach einem Blick auf die Zahlen erkennt man, warum die Mineralquelle so dringend eine Lagerhalle braucht: Der Warenausstoss in Eptingen hat sich innerhalb von 5 Jahren um 21 % erhöht.

 

Das Aussenlager wird mit 800 m2 mindestens 1'200 Palettenplätze haben. Für den Rampenverkauf ist ein gedeckter Zugang garantiert.

 


Der stärkste Eptinger an der Fitness-Expo

Eptinger an der Fitness-Expo am 12. & 13. November 2016

 

Das stärkste Wasser der Schweiz besuchte die Fitness-Expo in Basel. An der grössten Fitness-Ausstellung der Schweiz passt Eptinger, das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien, ausserordentlich gut hin.

 

 

Auch dieses Jahr war Eptinger Partner der 2. Expo und präsentierte sich mit einem eigenen Stand vor Ort. Den Besuchern bietete das Baselbieter Familienunternehmen eine besondere Aktivität: Handholzen gegen den Schweizer Meister aus Eptingen! Jeder Besucher hatte die einmalige Gelegenheit, sich im Handholzen gegen die Zeit des Meisters zu messen. Dazu brauchte es einiges, denn Stéphane Thommen ist zehnfacher Schweizermeister und trinkt seit jeher Eptinger. Ob er wohl deshalb so stark ist?

 

Was von aussen ganz einfach aussah, zeigte sich als anstrengende Tätigkeit! Zuerst ganz langsam, dann immer schneller, musste man die Säge hin und her bewegen. Mit ein wenig Druck und Feingefühl musste man vorgehen, denn wendete man zu viel Kraft an, ging gar nichts mehr.

 

Die Bestzeit vom Schweizermeister aus Eptingen wurde nicht geschlagen, doch die erreichten Zeiten von 15.55 s und 26.16 s waren zwei wirklich tolle Ergebnisse. Der schnellste und die schnellste HandholzerIn haben einen Jahresbedarf an Eptinger Mineralwasser gewonnen, herzliche Gratulation! 

 

 

 Weitere Informationen zur Messe unter www.fitness-expo.ch


Eptinger & Zolli Basel für die Weltmeere

Eptinger Mineralwasser für die Weltmeere

 

Zusammen mit dem Zolli Basel und Fürst Albert II von Monaco unterstützen wir die Weltmeere

 

 

Am 15. Oktober wurde im Restaurant des Zolli Basel in Anwesenheit von Fürst Albert II von Monaco ein Gala- und Benefizanlass durchgeführt. Durch diesen Gala-Event wird die gegenseitige Partnerschaft des Zoos und der Stiftung unterstrichen. Die Stiftung Prince Albert II de Monaco will auf die alarmierenden Gefahren in unserer Umwelt hinweisen und diese bekämpfen. Unter anderem setzt er sich stark für die Weltmeere ein.

 

Wir finden das ein ausserordentliches Engagement und unterstützen den Gala-Abend von ganzem Herzen - sozusagen Eptinger für die Weltmeere!

 

Mehr dazu auf: http://www.zoobasel.ch/de/aktuell/detail.php?NEWSID=1005

 


Swiss Indoors Basel 2016

Eptinger Mineralwasser & Swiss Indoors Basel

 

Bereits zum siebten Mal in Folge beteiligt sich Eptinger Mineralwasser als Sponsor bei der Swiss Indoors Basel.

 

Bald heisst es in Basel wieder Spiel, Satz und Sieg. Wir freuen uns auf die Swiss Indoors mit spannenden Games und vielen tennisbegeisterten Zuschauern!

Roger Federer wünschen wir eine gute Vorbereitung auf die neue Saison und freuen uns, wenn er im nächsten Jahr wieder mit dabei ist.

Mehr zum Event auf www.swissindoorsbasel.ch 


Kampagnenstart bei schönem Wetter

"Das stärkste Wasser der Schweiz"

 

Nach der erfolgreichen Überarbeitung des Markenauftritts, steht der Start der neuen Markenkampagne vor der Tür. Das ganze Eptinger-Team freut sich auf diesen Moment, denn es ist der erste Werbefilm seit 19 Jahren. Der Werbespot zeigt auf eine sympathische und lustige Art, was Eptinger in sich hat und warum Eptinger nicht irgendein Wasser ist: Es ist das stärkste Mineralwasser der Schweiz.

 

Die Einbindung von Menschen aus der Region war für die Glaubwürdigkeit der Kampagne wichtig. Deshalb hat die Mineralquelle im März für ein Casting aufgerufen. Das Ergebnis war erfolgreich: 20 von 21 Laiendarsteller sind aus dem Baselbiet. Doch auch der Drehort ist von Bedeutung: Sechs von sieben Foto-Destinationen befinden sich im Kanton Baselland und alle drei Filme wurden in und um Eptingen herum gedreht. Die schönen Anhöhen des Faltenjuras können sich sehen lassen und zeigen, wo das Eptinger Mineralwasser herkommt.


mehr lesen

Eptinger im K-Tipp mit Best-Note 5.7 sehr gut!

Im Mai 2016 wurde Eptinger, gemeinsam mit 19 anderen Mineralwässer, getestet. Eptinger erreichte die Bestnote, neben der Marke Cristella, die ebenso aus dem Hause Eptinger stammt.

 

Im K-Tipp wurde Schweizer Mineralwasser auf PET-Rückstände, Pestizide, Uran, sowie auf Mineralien wie Calcium und Magnesium getestet. „Die fünf am besten bewerteten Wasser kommen dem Optimum sehr nahe. Auffällig: Sie stammen alle aus den Quellen von Lostorf SO und Eptingen BL, die der Mineralquelle Eptingen gehören.“

 

Über dieses tolle Ergebnis freuen wir uns natürlich sehr. Das Ergebnis schafft vertrauen und zeigt unseren treuen Kunden, dass es sich lohnt, Eptinger zu trinken! Trink lieber Eptinger: Das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien.

 

Den ganzen Artikel findet man in der K-Tipp-Ausgabe 10/2016 oder zum Download untenstehend.

mehr lesen

Neue Flaschenform & neue Etikette

Alles neu, macht der Mai

 

Ein bekannter Text vom Schriftsteller Hermann Adam von Kamp besingt den schönen Frühling. «Alles neu, macht der Mai, macht die Seele frisch und frei», lauten die ersten Zeilen dieses Volksliedes. Diesen Zeilen schliessen wir uns an, denn auch wir machen im Mai «alles neu» und lassen das Eptinger Mineralwasser «frisch und frei» in neuem Design erstrahlen.

Um die Marke Eptinger – das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien – noch stärker bei einer aktiven und gesundheitsbewussten Zielgruppe zu positionieren, wurde das Design entsprechend abgestimmt und ausgerichtet.

mehr lesen

Fünf neue Wassertanks für das wertvolle Eptinger Mineralwasser

Mehrere Millionen Franken hat die Mineralquelle Eptingen AG die letzten Jahre in die Infrastruktur des Familienunternehmens investiert. Vor wenigen Tagen erfolgte der Spatenstich für ein Tanklager, in welchem das blaue Gold, das einzige Mineralwasser der Nordwestschweiz, gefasst wird.

 

Das Schweizer Mineralwasser mit den meisten Mineralien

erhält ein neues Zwischenlager. Fünf grosse Wassertanks, welche je 90‘000 Liter fassen, speichern das Mineralwasser bevor es in die Flaschen gefüllt wird. Die 18 Meter hohen Chromstahltanks sammeln das Eptinger Mineralwasser, nachdem es über 20 Jahre durch die verschiedenen Gesteinsschichten des Faltenjuras gereinigt und mit Calcium und Magnesium angereichert wurde. Das Tanklager fungiert beim Baselbieter Abfüllbetrieb somit als Reservoire.

mehr lesen

101. Basellandschaftliches Schwingfest

 Das Schwingen oder auch Hosenlupf im Volksmunde genannt, ist in der Deutschschweiz eine beliebte Sportart, welche auf einem Sägemehl gebeteten Kreis ausgetragen wird. Das 101. Basellandschaftliche Kantonalschwingfest steht auch dieses Jahr bevor. Am 18. und 19. Juni 2016 wird in Lausen BL das traditionelle Schwingfest für Profi-Schwinger wie auch für mehr als 200 Jungschwinger durchgeführt. Erwartet werden auch dieses Jahr über mehr als 2‘000 Besucher aus der Region Nordwestschweiz und den umliegenden Kantonen.

 

Als Co-Sponsor ist die Mineralquelle Eptingen AG gerne an diesem Anlass dabei. Was gibt es Schöneres, als nach einem anstrengendem Hosenlupf ein kaltes Pepita zu trinken?

 

Besuchen Sie das kantonale Schwingfest in Lausen und erleben Sie den Nationalsport in nächster Nähe.

 

Weitere Informationen zum Anlass unter www.schwingfest-lausen-2016.ch

Mit Eptinger am Baselbieter Kantonalturnfest 2016

Die Mineralquelle Eptingen AG engagiert sich gerne für sportliche und kulturelle Anlässe in der Region. Insbesondere freuen wir uns auf das diesjährige Baselbieter Kantonalturnfest, welches in Diegten stattfinden wird. Nur ein Dorf von Eptingen entfernt - ein Grund mehr - das lebhafte und regionale Turnfest zu unterstützen.

 

An den ersten zwei Juni Wochenenden, finden mehrere Wettkämpfe in unterschiedlichen Disziplinen statt. Es gibt Einzel- oder Vereinswettkämpfe, sowie Teamaerobic und verschiedene Spiele, wie zum Beispiel Unihockey, Volleyball oder Korbball. Für jeden Turner oder Turnerin aus dem Baselbiet und der ganzen Schweiz ist etwas dabei!

mehr lesen

Für Wasser vor die Linse

Einmal ins richtige Licht stehen, sich von einem Fotografen ablichten lassen und danach noch in einem kurzen Probe-Videoclip sein Bestes geben. Wollte man am Casting für die neue Werbekampagne der Mineralquelle Eptingen teilnehmen, durfte man nicht zu scheu sein. Wie die neue Werbekampagne des Mineralwasser-Produzenten am Ende jedoch aussieht, wurde am vergangenen Samstag noch nicht verraten. Auch für das Unternehmen ist das spezielle Vorgehen ein Experiment.

 

Lesen Sie den ganzen Bericht der Volksstimme:

mehr lesen

Lust auf eine neue Herausforderung?

Bewerben Sie sich bei uns!

 

Wir freuen uns, Sie bald persönlich kennen zulernen.

Die Volksstimme reagiert auf den Artikel im Tages Anzeiger

Die Volksstimme reagiert auf den Artikel im Tages Anzeiger und nimmt das Thema "Eptinger Mineralwasser in Zürich" nochmals auf.

 

Lesen Sie den ganzen Bericht der Volksstimme:

mehr lesen

Eptinger im Tages Anzeiger

Mit einem kurzfristigen Werbebanner neben den Online-News reagieren wir auf den Artikel im Tages Anzeiger mit einem Schmunzeln im Gesicht, denn auch in Zürich trinkt man das Baselbieter Mineralwasser! Deshalb sagen wir: „Eptinger ist stärker als der Kantönligeist“.

mehr lesen

Das KMU Forum in der Mineralquelle Eptingen

Kontaktpflege mit «Medizinalwasser» Eptingen | Begegnungen in der Mineralquelle Eptingen AG am KMU-Forum 2015

 

 

Die Volksstimme berichtete über den Besucherandrang am diesjährigen KMU-Forum. Lesen Sie im Artikel, wie die Mineralquelle Eptingen AG ihre Tore für die Gewerbler aus der Region öffnete. Matthias Buchenhorner, Geschäftsleiter, sprach zudem über die Geschichte und Tradition des Familienunternehmens. Der Abfüllbetrieb wird  in vierter Generation erfolgreich weitergeführt und beschäftigt rund 60 Mitarbeiter.

mehr lesen

Eptinger Mineralwasser unterstützt Weihermätteli

Der Tierpark Weihermätteli ist eine bedeutende, viel besuchte Einrichtung in der Region Basel. Die Vielfalt der Tiere ist ebenso beeindruckend, wie die wunderschön gestaltete Parkanlage am Waldrand bei Liestal.  Für Jung und Alt wird viel geboten: Der Park bietet Erholung und Entspannung, läßt uns Staunen  und Lernen, gibt Freude und Spass. Besonders für die kleinen Besucher hat der Park einiges zu bieten, so zwei Erlebnisspielplätz, Ponyreiten, einen Streichelzoo oder die Möglichkeit sich an der Tierpflege zu beteiligen.

 

Rund 200 einheimische Tiere beherbergt der Tierpark. Einzelne Tiere sind seltene Arten und werden von der schweizerischen Stiftung für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren «ProSpecieRara» unterstützt. Dazu gehören auch die Spiegelschafe und die Walliser Schwarzhalsziegen, welche man im Tierpark wunderbar beobachten kann.

mehr lesen

Eptinger Mineralwasser & Swiss Indoors Basel

Bereits zum 6. Mal ist Eptinger Mineralwasser offizieller Partner der Swiss Indoors Basel. Als nationales Unternehmen freuen wir uns, während 10 Tagen Partner der grössten Sportveranstaltung der Schweiz zu sein: Der Swiss Indoors Basel.

Die diesjährige Ausgabe verspricht grosses Tennis und bietet die beste Besetzung aller Zeiten. Roger Federer und Stan Wawrinka, das Davis-Cup Gewinner-Team, führt die aktuelle Startliste an. Gefolgt von weiteren Top-Ten-Spielern wie Kei Nishikori, Rafael Nadal, Milos Raonic und Gilles Simon.

 

Grosses Tennis, eine tolle Stadt, Eptinger im Sortiment und viel gute Unterhaltung erwartet Sie an der besten Swiss Indoors aller Zeiten!

mehr lesen

Eptinger in der Basler Zeitung

Ein sorgfältig recherchierter Artikel in der BaZ erzählt Spannendes über die Geschichte der Mineralquelle Eptingen AG.

 

geschrieben von Christian Horisberger

mehr lesen

WEITERE MARKEN VON UNS

Mineralquelle Eptingen AG

T +41 61 976 77 77 / F +41 61 976 77 88

Hauptstrasse 20, 4450 Sissach

FINDEN SIE UNS AUF